Das YLS Team

Petra Künkel

Gründerin und Geschäftsführerin des Collective Leadership Institutes (CLI)

„Was YLS besonders macht, ist, dass es auf einem neuen Führungsansatz beruht - auf dem Ansatz der kollektiven Führung. Wir vermitteln einen Ansatz von Führung der „empowered“, der zeigt, dass man gemeinsam gestalten kann. Wir bauen systematisch Gestaltungskompetenz auf und fördern mit praxisnahen Tools und Methoden die Umsetzungskompetenz der Teilnehmer.“ 

Petra Künkel ist Gründerin und Geschäftsführerin des Collective Leadership Institutes (CLI) und seit 1995 als Organisations- und Managementberaterin in der Privatwirtschaft, der Entwicklungszusammenarbeit und dem öffentlichen Sektor international tätig. Petra Künkel hat in den USA Führungskräfte-Entwicklungsprogramme für multinationale Unternehmern wie z.B. BP, Shell, Unilever und Motorola geleitet. Zuvor war sie 10 Jahre in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit im Bereich Institutionsentwicklung tätig. Sie lehrt Fortbildungsprogramme im Bereich Stakeholder Dialoge und strategische Partnerschaften zwischen Entwicklungszusammenarbeit und Privatwirtschaft. Ihr besonderes Interesse liegt darin, Führungskräfte auf dem Weg zu mehr Werteorientierung und ergbenisorientierter Verantwortung für nachhaltiges Wirtschaften zu unterstützen.
Aus ihrer langjährigen Erfahrung heraus entwickelte sie das Modell der Kollektiven Führung für Nachhaltigkeit.

Andrew Aitken

Programmleitung und Training

"Führung und Nachhaltigkeit sind komplexe Begriffe, die jeder vielleicht etwas anders versteht. Bei YLS entwickeln wir durch die 4 Module ein gemeinsames Verständnis für was Kollektive Führung für Nachhaltigkeit in dem jeweiligen Kontext der einzelnen Teilnehmern bedeuten kann und arbeiten mit handfesten Methoden und Tools, die sie gleich in die Praxis umsetzen können. Bei YLS mitzuwirken ist eine sehr bereichernde Erfahrung für mich – außerdem macht es unglaublich viel Spaß!"

Andrew Aitken, Projektmanager beim Collective Leadership Institute (CLI), ist Trainer im YLS Programm und seit Juli 2014 Programmleiter. Sein Fokus ist die strategische Weiterentwicklung der internationalen Bildungsprogramme im Bereich strategische Partnerschaften, Cross-Sector Kooperation und Stakeholder Dialoge. Andrew Aitken hat durch die Beratung von Kooperationsprojekten zwischen Privatsektor und Entwicklungszusammenarbeit (z.B. Bill and Melinda Gates Foundation, Deutsche Entwicklungszusammenarbeit und Kraft Foods) einen dezidierten Einblick in die Praxis sektor-übergreifender Kooperationen für nachhaltige Entwicklung. Sein spezielles Interesse gilt dem Monitoring von Veränderungsprozessen.

Jade Buddenberg

Trainerin

„Das YLS Programm ermöglicht den Teilnehmenden mit unterschiedlichen Hintergründen, gemeinsam einen Prozess zu durchlaufen und zu erfahren, wie sie die Methoden der kollektiven Führung in ihrem Projekt einbringen und Nachhaltigkeit konkret umsetzen können.“

Jade Buddenberg ist Trainerin im YLS Programm 2014. Als Projekt-Managerin entwickelt sie Weiterbildungsprogramme und berät zum Thema Stakeholder-Dialoge und Prozess Design. Ihre Expertise liegt im Bereich des Ressourcenmanagements, der interkulturellen Kommunikation und Führung für Nachhaltigkeit. Dabei arbeitete sie international im privaten, öffentlichen und zivilen Sektor. Jade Buddenberg hat eine interdisziplinäre Ausbildung in Umwelt-Governance und internationalen Beziehungen.

Carolin Michaelsen

Projekt: 
Optimierung des Community Building für das Young Leaders for Sustainability Programm

Durch meine Arbeit beim Collective Leadership Institute habe ich viel mit Marketing, Social Media und weitern Aktivitäten mit den New Media zu tun. Für das YLS Programm möchte ich diese Kenntnisse nutzen und die Optimierung des Community Buildings voranzutreiben. Dabei geht es vor allem darum, das bisherige YLS-Netzwerk auszubauen und die einzelnen Bestandteile enger miteinader zu verknüpfen. Durch Vernetzungstreffen, themenspezifische Events und "out of the box"-Methoden soll die gesamte YLS Community auch unabhängig von den Jahrgängen vernetzt sein, sodass das Programm auf vielseitigste Weise in aller Munde ist.