Monika Griefahn

Monika Griefahn

Direktorin für Umwelt und Gesellschaft AIDA Cruises, Umweltministerin a.D.

Seit 2012 ist Monika Griefahn Chief Sustainability Officer beim Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises. Von 1990-1998 war Frau Griefahn Umweltministerin in Niedersachsen und anschließend bis 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages. Dort war sie u.a. Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien und Mitglied im Auswärtigen Ausschuss. Monika Griefahn hat 1980 Greenpeace Deutschland mitbegründet, bis 1983 als Co-Geschäftsführerin geleitet und zahlreiche Umweltschutzkampagnen organisiert. Von 1984 bis 1990 war Frau Griefahn Vorstandsmitglied von Greenpeace International, wo sie für Aus- und Fortbildung sowie die Einrichtung neuer Büros weltweit verantwortlich war.
Frau Griefahn ist seit 1986 Jury- und langjähriges Vorstandsmitglied bei der Right Livelihood Award Stiftung, die den „Alternativen Nobelpreis“ vergibt. Sie ist zudem Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission, und stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsrates der F.C. Flick-Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz. 2012 gründete Frau Griefahn das Institut für Medien, Umwelt, Kultur in Buchholz, im Rahmen dessen sie ihre AIDA-Tätigkeit ausübt. Monika Griefahn hat Sozialwissenschaften und Mathematik studiert.

 

Zur Übersicht aller Beiratsmitglieder